Navigation – Sitemap
| Veröffentlicht im Jahre 2016

24
Weber et Finley. Controverses sur l'Antiquité
Weber und Finley. Kontroversen zur Antike

Sous la direction de Hinnerk Bruhns et Pascal Payen, avec un essai introductif de François Chazel

Die Zeitschriften Trivium. Deutsch-französische Zeitschrift für Geistes- und Sozialwissenschaften und Anabases. Traditions et réceptions de l’Antiquité haben gemeinsam den Plan entwickelt, ihren Lesern eine originelle Sicht auf die Rezption  der Arbeiten Max Webers zur Geschichte der Antike vorzustellen. Der Anstoß zu diesem Vorhaben kam von einem Soziologen, François Chazel. Seine Überlegungen zu einer Debatte, die den Kreis der Spezialisten der Antike kaum überschritten hat, stellen wir als Einleitungsessay zwei sehr unterschiedlichen Beiträgen zu dieser Debatte voran. Der etwas distanziertere Blick eines Soziologen lässt die markanten Unterschiede der deutschen und französischen Rezeption Webers in der Alten Geschichte deutlich hervortreten. Dazu gehören vor allem die Rolle von Moses I. Finley und das Gewicht der ökonomischen Dimension in der französischen Debatte. Christian Meier ist ein in Frankreich viel übersetzter Autor; seine differenzierte Würdigung von Webers Sicht der antiken Geschichte war dort jedoch noch unbekannt. In den französischen Auseinandersetzungen über die Natur der antiken Wirtschaft wurde Weber lange nur durch die Brille von Moses Finley gelesen. Die Überlegungen von Raymond Descat zum Modell der Wirtschaft der griechischen Polis zeigen die Komplexität der hier behandelten Problematik auf.

Diese Ausgabe wurde publiziert mit Unterstützung der Gerda Henkel Stiftung und der Délégation générale à la langue française et aux Langues de France (DGLFLF).

Anmerkungen der Redaktion

Ce numéro a été réalisé en coopération avec la revue Anabases. Traditions et réceptions de l’Antiquité. Les versions françaises des articles de François Chazel et de Christian Meier sont publiées également dans le volume 24 d’Anabases, paru en octobre 2016.

Diese Ausgabe ist in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Anabases. Traditions et réceptions de l’Antiquité erstellt worden. Die französischen Fassungen der Texte von François Chazel und Christian Meier werden gleichzeitig mit Trivium in Anabases, Bd. 24 (2016), veröffentlicht.

  • Logo Éditions de la maison des sciences de l’homme
  • Logo DVA-Stiftung
  • Logo DOAJ - Directory of Open Access Journals
  • Logo Agence universitaire de la Francophonie (AUF)
  • OpenEdition Journals