Navigation – Sitemap
| Veröffentlicht im Jahre 2017

26
Kracauer et le feuilleton comme forme sociologique
Kracauer und das Feuilleton als soziologische Form

Herausgegeben von Barbara Thériault und Thomas Schmidt-Lux

In Zusammenarbeit mit der kanadischen Zeitschrift Sociologie et sociétés und der Groupe de recherche sur la culture de Weimar (FMSH) veröffentlicht Trivium in der vorliegenden Ausgabe eine Auswahl aus einem Ensemble von Texten, die Siegfried Kracauer, der Presse und dem Feuilleton gewidmet sind. Der parallel dazu in Sociologie et sociétés publizierte Themenschwerpunkt [Jg. 49, Nr. 1] beinhaltet neben den Übersetzungen von drei Texten Siegfried Kracauers (»An einen Schriftsteller«, »Presse und öffentliche Meinung« und »Über den Schriftsteller«) auch Texte von Joseph Roth (»Feuilleton«), Kurt Tucholsky (»In der Hotelhalle«) und Peter Richter (»Schlund«).
Die Übersetzung von Kracauers Text »Presse und öffentliche Meinung« erscheint gleichzeitig in einem von Gérard Raulet herausgegebenen Band (Siegfried Kracauer: Politique au jour le jour. 1930-1933, Vorwort von Jean Quétier, Paris / Montréal: Éditions de la Maison des sciences de l’homme / Presses de l’Université de Montréal, 2017.

Diese Ausgabe wurde publiziert mit Unterstützung durch die Gerda Henkel Stiftung und die Délégation générale à la langue française et aux Langues de France (DGLFLF).

  • Logo Éditions de la maison des sciences de l’homme
  • Logo DVA-Stiftung
  • Logo DOAJ - Directory of Open Access Journals
  • Logo Agence universitaire de la Francophonie (AUF)
  • OpenEdition Journals