Navigation – Plan du site
Les Humanités environnementales : circulations et renouvellement des savoirs en France et en Allemagne

Ecocriticism/écocritique im deutschen und französischen Kontext: eine vergleichende Perspektive

Aurélie Choné
p. 321-341

Résumés

Compte tenu des différences de traditions culturelles et de discours environnementaux en France et en Allemagne, les études littéraires axées sur les questions environnementales ont déployé leurs nouveaux paradigmes dans des directions différentes en contexte français et allemand. La présente contribution analyse les chemins particuliers suivis par l’Ecocriticism allemand et l’écocritique française, les champs de recherche spécifiques qu’ils ont privilégiés et les points de convergence/comparaison qui peuvent émerger entre eux. Sans viser à l’exhaustivité, cet article brosse les grandes lignes de déploiement dans chaque contexte, afin de mettre en évidence des pistes pour une perspective comparative franco-allemande dans le domaine des relations entre littérature et écologie.

Haut de page

Extrait du texte

Ce document sera publié en ligne en texte intégral en décembre 2020.

Plan

Einleitung
US-amerikanischer versus europäischer Ecocriticism: die Entstehung eines Forschungsfeldes
Deutscher und französischer Kontext: Traditionen der Umweltstudien und der Umweltbewegungen
Écocritique/Ecocriticism: zwei unterschiedliche Entwicklungen im französischen und deutschen Kontext
Spezifische Ansätze der französischen „écocritique“
Spezifische Ansätze des deutschen Ecocriticism
Zu einer deutsch-französischen Komparatistik im Feld „Literatur und Ökologie“

Aperçu du texte

Einleitung

Angesichts der verschiedenen kulturellen Traditionen und Umweltdiskursen in Deutschland und Frankreich ist eine komparatistische Perspektive auf die neuen Paradigmen einer umweltbezogenen Literaturwissenschaft sicher aufschlussreich, um sowohl Begriffe wie Natur, Landschaft, Garten, Wald, Wildnis (sowie ihre konkreten Umsetzungen), als auch den Umgang mit der Natur/Kultur-Dichotomie und mit den Environmental Humanities in beiden kulturellen Kontexten besser zu verstehen. Ein positives Ergebnis dieser Studie wäre es, eine gemeinsame Grundlage ans Licht zu bringen, die nicht nur zum besseren gegenseitigen Verständnis, sondern auch zu künftiger deutsch-französischer Zusammenarbeit verhelfen könnte. Mein Anliegen ist, den deutschen Ecocriticism bzw. die französische écocritique in kulturwissenschaftlichen Traditionen und unter Berücksichtigung der Eigenheiten der politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt im deutschen bzw. französischen Kontext ...

Haut de page

Pour citer cet article

Référence papier

Aurélie Choné, « Ecocriticism/écocritique im deutschen und französischen Kontext: eine vergleichende Perspektive »Revue d’Allemagne et des pays de langue allemande, 51-2 | 2019, 321-341.

Référence électronique

Aurélie Choné, « Ecocriticism/écocritique im deutschen und französischen Kontext: eine vergleichende Perspektive »Revue d’Allemagne et des pays de langue allemande [En ligne], 51-2 | 2019, mis en ligne le 02 décembre 2020, consulté le 27 mai 2020. URL : http://journals.openedition.org/allemagne/1975; DOI: https://doi.org/10.4000/allemagne.1975

Haut de page

Auteur

Aurélie Choné

Dozentin für Neuere Deutsche Literatur und Ideengeschichte am Institut für Germanistik der Universität Straßburg, EA 1341 Mondes germaniques et nord-européens

Articles du même auteur

Haut de page

Droits d’auteur

Revue d’Allemagne et des pays de langue allemande

Haut de page
  • OpenEdition Journals