Navigation – Plan du site
La religion dans la philosophie : perspective historique et contemporaine

Ist Religion opak? Zu einer missverständlichen Formulierung von Jürgen Habermas

La religion est-elle opaque ? À propos d’un concept ambigu de Jürgen Habermas
Is Religion Opaque? On a Concept by Jürgen Habermas Liable to Misunderstanding
Klaus Viertbauer
p. 37-48

Résumés

Le présent article se propose d’interpréter le terme « opaque » dans les dernières publications de Jürgen Habermas en se reportant au mot « paradoxal » dans l’acception kierkegaardienne du terme.

Haut de page

Extrait du texte

Ce document sera publié en ligne en texte intégral en octobre 2019.

Plan

Das Opake als Deutungskategorie bei Habermas
Das Paradoxon als Deutungskategorie bei Kierkegaard
Habermas und Kierkegaard – Eine Auswertung

Aperçu du texte

In seiner Debatte an der Hochschule für Philosophie (München) mit Norbert Brieskorn, Michael Reder, Friedo Ricken und Josef Schmidt führte Jürgen Habermas 2007 den Begriff des Opaken in den Religionsdiskurs ein: „Der Glauben behält für das Wissen etwas Opakes“, so Habermas, „das weder verleugnet noch bloß hingenommen werden darf.“ Dieses Zitat bildet den Ausgangspunkt meines Beitrages. Um den schwierigen und kontrovers diskutierten Begriff des Opaken zu klären, gehe ich in zwei Schritten vor: Zunächst erörtere ich die der Formulierung zugrundeliegende These und stelle sie in einem zweiten Schritt Kierkegaards Begriff des Paradoxon gegenüber. Abschließend versuche ich zu bilanzieren, ob genügend Indizien vorliegen, um von einer Kierkegaardrezeption von Seiten Habermas’ zu sprechen.

Das Opake als Deutungskategorie bei Habermas

Der Begriff, der nicht ausschließlich, aber vor allem in der theologischen Szene für Irritierung sorgt und den Habermas für die Bestimmung des Verhältnisses von G...

Haut de page

Pour citer cet article

Référence papier

Klaus Viertbauer, « Ist Religion opak? Zu einer missverständlichen Formulierung von Jürgen Habermas », Cahiers d’Études Germaniques, 74 | 2018, 37-48.

Référence électronique

Klaus Viertbauer, « Ist Religion opak? Zu einer missverständlichen Formulierung von Jürgen Habermas », Cahiers d’Études Germaniques [En ligne], 74 | 2018, mis en ligne le 26 octobre 2019, consulté le 18 janvier 2019. URL : http://journals.openedition.org/ceg/2617 ; DOI : 10.4000/ceg.2617

Haut de page

Auteur

Klaus Viertbauer

Universität Innsbruck

Haut de page

Droits d’auteur

Tous droits réservés

Haut de page
  • Logo Presses Universitaires de Provence
  • Logo Université Lumière Lyon 2
  • Logo Université Paul-Valéry
  • Logo Université Toulouse Jean Jaurès
  • OpenEdition Journals