Navigation – Plan du site

AccueilLibrairie / RecensionsDate de recension2021

Date de recension | 2021

Date of review | 2021
Datum der Rezension | 2021
2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 | 1996 | 1995 | 1994 | 1993

pagination

  • Peter Longerich, Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte. Von der Aufklärung bis heute. 2021. Siedler Verlag.640.p, 34€.
  • Juliane Brauer, Zeitgefühle. Wie die DDR ihre Zukunft besang. Eine Emotionsgeschichte, Transcript Verlag, Bielefeld, 2020, 430 p., 45 €.
  • Kirstin Ott, Berlins verschwundene Denkmäler. Eine Verlustanalyse von 1918 bis heute, Berlin, Lukas Verlag, 2020, 448 p., 36 €.
  • Benno Gammerl, Anders Fühlen: Schwules und lesbisches Leben in der Bundesrepublik. Eine Emotionsgeschichte, Munich: Hanser, 2021, 416p., 25,00€.
  • Guillaume Robin, Berghain, Techno und Körperfabrik. Ethnographie eines Stammpublikums, Büchner, 2021, 176 p.
  • Ulrike Hohensee, Mathias Lawo, Michael Lindner, Olaf B. Rader (éd.), Dokumente zur Geschichte des Deutschen Reiches und seiner Verfassung. 1362-1365, Teil 1: 1362-1364, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag (Monumenta Germaniae Historica. Constitutiones et acta publica imperatorum et regum, 14,1), 2020, 479 p., 140,00 €.
  • Kramper, Peter, The Battle of the Standards. Messen, Zählen und Wiegen in West Europa 1660 –1914 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts London / Publications of the German Historical Institute London / Publications of the German Historical Institute, 82), Berlin / Boston 2019, de Gruyter Oldenbourg.
  • Valentine Devulder
    Holocaust-Literatur aus Täterperspektive. Eine interdisziplinäre Textanalyse
    25 octobre 2021
    Notices indisponibles
  • Melanie Stralla, Die provenzalische Renaissance in Deutschland. Übersetzung und Edition von Frédéric Mistrals Mirèio um 1900, Wuppertal: Bibliothèque de l'Université, 2019, 265 p, open access. https://doi.org/10.25926/jdy5-mw39
  • Maren Waike-Koormann, Elfriede Lohse-Wächtler und Grethe Jürgens. Ich-Bildungen und Rezeptionsverläufe zweier Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, Baden-Baden: Tectum, 2019, 490 p, 66,99€.
  • Jürgen Stolzenberg, Detlef Döring †, Katharina Middell, Hanns-Peter Neumann (Hg.), Briefwechsel zwischen Christian Wolff und Ernst Christoph von Manteuffel: 1738–1748. Historisch-kritische Edition in 3 Bänden, Hildesheim, Zürich, New York (Georg Olms) 2019, 2136 S. (Christian Wolff, Gesammelte Werke, III. Abt.: Materialien und Dokumente, 160), ISBN 978-3-487-15767-2, EUR 744,00.
  • Fabian Waßer, Von der „Universitätsfabrick“ zur „Entrepreneurial University“. Konkurrenz unter deutschen Universitäten von der Spätaufklärung bis in die 1980er Jahre, Stuttgart, Franz Steiner Verlag, coll. « Pallas Athene », n° 53, 2020.
  • Gerhard Kirchlinne, Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Geschichte und Geschichten aus zwei Jahrhunderten, Bonn: Gerhard Kirchlinne, 2017, 194 p, 19,90€.
  • Georg A. Kaiser, Romanische Sprachgeschichte, Paderborn: Wilhelm Fink, 2014, 312 p., 22,99 €.
  • Tobias Boestad
    Vom regnum zum imperium. Lotharingien als Zwischenreich?
    11 octobre 2021
    Notices indisponibles
  • Anne-Berenike Rothstein (dir.) Kulturelle Inszenierungen von Transgender und Crossdressing: Grenz(en)überschreitende Lektüren vom Mythos bis zur Gegenwartsrezeption, Bielefeld: Transcript (GenderCodes – Transkriptionen zwischen Wissen und Geschlecht, 20), 2021, 272 p., 40€.
  • Jörg Riecke, Geschichte der deutschen Sprache. Eine Einführung, Stuttgart: Philipp Reclam, 2016, 277 p, 16,95€.
  • Theodor Brückler, Bundesdenkmalamt Wien (éd.), Zur Geschichte der österreichischen Denkmalpflege. Die Ära Helfert, Teil I: 1863 bis 1891, Vienne, Böhlau, coll. « Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege », n° 25/1, 2020, 738 p., 74,99 €. / Martha Fingernagel-Grüll, Bundesdenkmalamt Wien (éd.), Zur Geschichte der österreichischen Denkmalpflege Die Ära Helfert, Teil II: 1892 bis 1910, Vienne, Böhlau, coll. « Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege », n° 25/2, 2019, 784 p., 74,99 €.
  • Ulrich Pfister, Jan-Otmar Hesse, Mark Spoerer, Nikolaus Wolf (dir.), Deutschland 1871, Die Nationalstaatsbildung und der Weg in die moderne Wirtschaft, Tübingen: Mohr Siebeck (Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften im 21. Jahrhundert 6), 2021, 454 p., 99,00 €.
  • Volker Meid, Das Buch der Literatur. Deutsche Literatur vom frühen Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert, Stuttgart: Reclam, 2017, 526 p., 604 images, 25,00€.
  • Marco Thomas Bosshard, Iulia-Karin Patrut (dir.) Globalisierte Erinnerungskultur. Darstellung von Nationalsozialismus, Holocaust und Exil in peripheren Literaturen, Bielefeld: Transcript (Edition Kulturwissenschaft, 198), 2020, 295 p., 40 €.
  • Ferdinand Opll et Martin Scheutz (dir.), Die Osmanen vor Wien. Die Meldeman-Rundansicht von 1529/30. Sensation, Propaganda und Stadtbild, Vienne, Bölhau (Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 74), 2020, 424 p., 80 €.
  • Joachim Bauer, Stefan Gerber et Christopher Spehr (dir.), Das Wartburgfest von 1817 als europäisches Ereignis, Stuttgart, Franz Steiner Verlag, coll. « Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Jena », n° 15, 2020, 340 p., 59 €.
  • Miriam Régerat-Kobitzsch, « Cette reine qui fait si piètre figure ». Maria von Medici in der europäischen Geschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts, Heidelberg: University Publishing (Pariser Historische Studien, 115), 2020, 556 p., 54,9 €.
  • Jörn Leonhard (dir.), Vergleich und Verflechtung, Deutschland und Frankreich im 20. Jahrhundert, Berlin : Erich Schmidt Verlag (Studien des Frankreich-Zentrums der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 22), 2015, 303 p., 59,8 €.
  • Irene Dingel, Johannes Paulmann, Matthias Schnettger, Martin Wrede (Hg.), Theatrum Belli – Theatrum Pacis. Konflikte und Konfliktregelungen im frühneuzeitlichen Europa, Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte, 259), 2018, 320 p., 59,99 €.
  • Daniela Hahn, Diebstahl und Raub in den Isländersagas. Einfallstore in die norröne Erzähl- und Vorstellungswelt,Berlin: De Gruyter, 2020, IX–330 p., 99,95 €
  • Gregor Schöllgen, Krieg. Hundert Jahre Weltgeschichte, Munich : DVA, 2017, 367 p., 9,99€
  • Wolfgang Stürner, Die Staufer. Eine mittelalterliche Herrscherdynastie. Bd. 1 : Aufstieg und Machtentfaltung (975 bis 1190), Stuttgart : Kohlhammer, 2020, 350p., 25€
    • Illner, Eberhard , Frambach, Hans , Koubek, Norbert (Hrsg.) Friedrich Engels : Das rot-schwarze Chamäleon, Darmstadt : wbg Academic, 2020, 432p., 50€
    • Rainer Lucas, Reinhard Pfriem und Hans-Dieter Westhoff (Herausgeber), Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag, Weimar :Metropolis-Verlag. 596p., 48€
  • Logo IFRA – Institut franco-allemand. Sciences historiques & sociales
  • Logo Goethe Universität
  • Logo Ministère des affaires étrangères
  • Logo Fondation maison des sciences de l'homme
  • OpenEdition Journals
Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search