Navigation – Plan du site

Die Zeitschrift

Plan

Eine Zeitschrift von Nachwuchsforschenden für Nachwuchsforschende
Haut de page

Eine Zeitschrift von Nachwuchsforschenden für Nachwuchsforschende

Trajectoires ist die deutsch-französische Zeitschrift der Nachwuchsforschenden des CIERA (Centre interdisciplinaire d’études et de recherches sur l’Allemagne). Ziel der einmal jährlich erscheinenden Veröffentlichung ist es, die Kenntnisse über die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Geschichte, die Geografie, die Kultur und die die Institutionen des Nachbarlandes zu vertiefen. Auf diese Weise trägt Trajectoires zur Heraus- und Ausbildung einer jungen und interdisziplinären Forschungsgeneration bei, die den Austausch zwischen deutschsprachigen und französischsprachigen Geistes- und Sozialwissenschaften vorantreibt.

Die Redaktion von Trajectoires setzt sich aus DoktorandInnen und PostdoktorandInnen des CIERA zusammen und deckt ein möglichst breites Spektrum von Disziplinen innerhalb der Geistes- und Sozialwissenschaften ab. Koordiniert wird die Redaktionsarbeit von der DAAD-Fachlektorin am CIERA. Die Mitglieder der Redaktion sind verantwortlich für die Auswahl der Artikelvorschläge und die Organisation des peer-review-Verfahrens. Sie stützen sich in ihrer Arbeit auf einen aus etablierten Forschenden aus Frankreich und Deutschland bestehenden wissenschaftlichen Beirat, der die jährlichen Veröffentlichungen begleitet und die einzelnen Beiträge evaluiert.

Redaktionelle Linie

Da Trajectoires eine Zeitschrift für Nachwuchsforschende ist, laden wir insbesondere DoktorandInnen dazu ein, Artikelvorschläge einzureichen. Vorschläge von fortgeschrittenen Masterstudierenden und kürzlich Promovierten sind jedoch ebenfalls willkommen.

Die Artikelvorschläge können alle Themen der Geistes- und Sozialwissenschaften behandeln, insofern sie einem interdisziplinären und deutsch-französischen Ansatz folgen. Da Trajectoires sich vor allem der Erforschung der deutsch- und französischsprachigen Räume widmet, begrüßen wir insbesondere vergleichende Ansätze, freuen uns aber über alle Vorschläge, die die erwünschte deutsch-französische Dimension über das Thema, das Untersuchungsfeld oder auch die theoretische und bibliografische Einordnung herstellen.

Die Rubriken

Die Rubrik „Echos“ erlaubt es DoktorandInnen und PostdoktorandInnen, die Ergebnisse einer von ihnen organisierten und geleiteten wissenschaftlichen Tagung oder eines Workshops in Form eines Themenhefts zu veröffentlichen.

Die Rubrik „Perspectives“ (varia) der Zeitschrift Trajectoires erlaubt es Nachwuchsforschenden, unveröffentlichte Ergebnisse aus ihrer Forschungsarbeit (Dissertationen oder in einzelnen Fällen auch Masterarbeiten) zu veröffentlichen.

Die Rubrik „SynThèses“ (Dissertationszusammenfassungen) ermöglicht kürzlich promovierten Nachwuchsforschenden, ihrer Forschungsarbeit einer internationalen und interdisziplinären wissenschaftlichen Leserschaft zu präsentieren.